14. April 2018 – 21:54
Eurowings wirbt um Reisebüros

Während die Muttergesellschaft Lufthansa deutlich den Schwenk auf ihre Direktvertriebskanäle forciert, wirbt die Tochter Eurowings offensiv um die Gunst der Reisebüros. Unter anderem soll ein Reisebüro-Buchungswettbewerb für die neuen Strecken von Düsseldorf nach New York, Fort Myers und Miami für zusätzliches Geschäft sorgen. Um den stationären Vertrieb dafür zu gewinnen, lockt Eurowings Reisebüros unter anderem mit Freitickets unterschiedlicher Buchungsklassen für USA-Flüge. Damit soll sowohl dem Vertrieb der neuen Strecken als auch der neuen Premiumklasse „Bizclass“ auf die Sprünge geholfen werden. Reisebüros und Veranstalter seien ein „wichtiger Teil der Vertriebsstrategie von Eurowings“, heißt es dazu von der Airline. Details zum Wettbewerb finden Expedienten auf der Eurowings-Website.

Einen aktiven Vertrieb kann die Lufthansa-Tochter gut gebrauchen – schließlich präsentiert sie derzeit ein rasant wachsendes Flugangebot. Zudem gibt es mit der Premiumklasse „Bizclass“ für die Langstrecke ein neues Produkt, das neben Geschäftsreisenden auch auf Urlauber zielt. Für diese Zielgruppe benötigt Eurowings die aktive Unterstützung der Touristik.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen