04. Januar 2018 – 17:55
Gruppenreisespezialist SKR Reisen legt deutlich zu
muellerthomasskr
Thomas Müller – Foto: SKR Reisen

Der Gruppenreisespezialist SKR Reisen hat den Umsatz im vergangenen Jahr um satte 34 Prozent gesteigert und damit die Grenze von 40 Millionen Euro überschritten. Die Zahl der Gäste stieg um 23 Prozent. Damit erhöhte sich auch der durchschnittliche Reisepreis um knapp neun Prozent. Besonders stark wuchs 2017 laut Geschäftsführer Thomas Müller die Nachfrage nach Reisen in Südafrika mit einem Umsatzplus von fast 200 Prozent und einem Anstieg von 220 Prozent bei der Gästezahl. In Asien verzeichnete der Veranstalter 50 Prozent mehr Umsatz und 55 Prozent mehr Buchungen. Vor allem Vietnam, Sri Lanka und Myanmarseien gut gelaufen, so Müller. In Costa Rica, Argentinien und Peru legten habe SKR um bis zu 70 Prozent zugelegt, Kuba sei mit 12 Prozent Wachstum weiterhin der Bestseller in Lateinamerika.

SKR Reisen ist seit einigen Jahren auf starkem Wachstumskurs. Für das Jahr 2015 weist die Bilanz noch einen Umsatz von 21,1 Millionen Euro auf, und schon damals entsprach dies einem Anstieg um fast 50 Prozent. Auch unter den Vorzeichen des starken Wachstumskurses konnte sich das Unternehmen laut der jüngsten vorgelegten Bilanz von 2015 trotz massiver Investitionen in den schwarzen Zahlen halten, wenngleich sich die Ertragslage nach eigener Aussage „unter dem üblichen Maß der Branche“ bewegte. Der Jahresüberschuss betrug gut 228.000 Euro, das Ergebnis vor Steuern lag bei 410.000 Euro. Für 2017 liegt  noch keine Gewinn- und Verlustrechnung vor.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zu den Datenschutzbestimmungen ... Zustimmen